nach oben

Anzeige

abo

Die Initiantinnen (v.l.n.r.): Martina Hämmerli-Bär, Claudia Pfister, Claudia Bodmer und Michèle Fröhlich-Ziegler (unten rechts). Foto: PD

Doch noch ein Gemeinschaftszentrum für Aesch-Scheuren-Forch?

Nach langjährigen Anstrengungen bekommen drei Maurmer Ortsteile vielleicht doch noch ein Gemeinschaftszentrum. Gemäss einer Umfrage der neuen Interessensgruppe wünschen sich mehr als 80 Prozent der Befragten einen solchen Ort.

Die Initiantinnen (v.l.n.r.): Martina Hämmerli-Bär, Claudia Pfister, Claudia Bodmer und Michèle Fröhlich-Ziegler (unten rechts). Foto: PD

Veröffentlicht am: 09.12.2020 – 11.12 Uhr

Seit 40 Jahren schon sei es ein Thema, sagt Claudia Bodmer:  Ein Gemeinschaftszentrum für die Maurmer Ortsteile Aesch, Scheuren und Forch. «Solch ein Begegnungsort fehlt uns hier im Dorf», sagt die Aeschmerin, die auch Mitglied der Schulpflege Maur ist.

Denn im Dorf gebe es keinen Ort, wo man sich zufällig über den Weg laufen und austauschen könne: «Wir haben ausser dem Volg in Scheuren kein Lädeli mehr, und auch das Restaurant Schüürli musste schliessen.» Deshalb hat sie sich mit drei anderen gleichgesinnten Frauen zusammengetan: mit Ökonomin Martina Hämmerli-Bär, Gastro-Profi Claudia Pfister und Architektin Michèle Fröhlich-Ziegler.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige