nach oben

Anzeige

abo

Die Gemeinde Maur rechnet damit, dass die Anzahl Schülerinnen und Schüler weiter zunimmt. PD

Mehr Schulkinder erhöhen Kosten nachhaltig

An der Gemeindeversammlung haben die Maurmer über das Budget 2021 mit einem geplanten Verlust von knapp einer Million Franken abgestimmt. Doch hatte der Gemeinderat die Ausgaben für die «Rettung der Bienen» vergessen?

Die Gemeinde Maur rechnet damit, dass die Anzahl Schülerinnen und Schüler weiter zunimmt. PD

Veröffentlicht am: 08.12.2020 – 18.10 Uhr

Obwohl der Maurmer Gemeinderat im nächsten Jahr mit einem Verlust von 950‘000 Franken rechnet, meldete sich am Montagabend im Gemeindesaal Looren nur einer der anwesenden Stimmberechtigten zu Wort. Er wollte jedoch nicht wissen, wie das Minus verhindert werden könnte. Stattdessen erkundigte er sich, wieso die Kosten für die Initiative «Rettet die Bienen» im Budget nicht ersichtlich seien.

Gemeindeschreiber Christoph Bless sagt am Dienstag auf Anfrage: «Das hat damit zu tun, dass wir noch nicht wissen, unter welchen Budgetposten wir diesen Aufwand verbuchen sollen.» Das Geld für die Initiative werde jedoch trotzdem ausgegeben. «Das konnten wir dem Votanten an der Versammlung versprechen», so Bless.

Ab nächstem Jahr besteht aufgrund der Covid19-Pandemie die Möglichkeit, über Geschäfte der Gemeindeversammlungen an der Urne abstimmen zu lassen. Für das Budget 2021 fand in der Gemeinde Maur noch eine reguläre Versammlung statt. «Dadurch stand den Stimmberechtigten die Möglichkeit offen, Änderungsanträge anzubringen», sagt Bless. An der Urne wäre dies nicht möglich. Mit 61 Personen hätten deutlich weniger Leute an der Gemeindeversammlung teilgenommen als in den Jahren zuvor. «Normalerweise kommen etwa 50 Prozent mehr Leute», so Bless.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige