×

Jetzt müssen auch kleine Spitäler aushelfen

Zur Bewältigung der Corona-Pandemie braucht es im Kanton Zürich mehr Personal und Betten. Um die Covid-Zentren zu entlasten, müssen nun die kleineren Spitäler mehr Patienten aufnehmen.

Redaktion
Züriost
Kampf gegen Covid
Die Gesundheitsdirektion nimmt auch Spitäler wie die Privatklinik Lindberg in Winterthur stärker in die Pflicht.
Archivfoto: Moritz Hager

Rund 400 Patienten lagen in den vergangenen Tagen mit einer Covid-Erkrankung in Zürcher Spitälern. Noch habe man alles im Griff, noch könne man die Kapazitäten jederzeit erhöhen, wenn dies erforderlich sei, hiess es vonseiten der Gesundheitsdirektion und der Spitäler jeweils an Medienorientierungen.

Nun scheint dieser Moment gekommen zu sein. Wie die Gesundheitsdirektion am Mittwoch mitteilte, hat sie zusätzliche Spitalkapazitäten aktiviert. Konkret bedeutet dies, dass neu auch Spitäler, die bislang nicht die Hauptlast tragen mussten, stärker in die Pflicht genommen werden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.