nach oben

Anzeige

abo

Geht es nach der Schulpflege, sollen die Sportferien der Schule Elsau-Schlatt zeitgleich mit Winterthur stattfinden. Symbolfoto: Seraina Boner

Eltern wehren sich gegen Ferienpläne der Schule

Die Schulpflege Elsau-Schlatt will die Sportferien eine Woche nach hinten verschieben. Das passt nicht allen Eltern. Nun hat sie den Entscheid vertagt.

Geht es nach der Schulpflege, sollen die Sportferien der Schule Elsau-Schlatt zeitgleich mit Winterthur stattfinden. Symbolfoto: Seraina Boner

Veröffentlicht am: 26.11.2020 – 16.30 Uhr

Momentan finden die Sportferien der Schulgemeinde Elsau-Schlatt jeweils eine Woche vor den Sportferien der Stadt Winterthur statt. Der Zeitraum zwischen Weihnachtsferien und Sportferien, in welchem Unterricht stattfindet, umfasst darum meistens drei Wochen.

Dieser Zeitraum wird jedoch als eher zu kurz erachtet, vor allem von Lehrpersonen. Er sei dicht belegt mit Terminen, zum Beispiel für die Erstellung der Zeugnisse, so der Tenor. Die Schulpflege Elsau-Schlatt holte im vergangenen Mai die Meinungen der Elterngremien zu einer allfälligen Verschiebung ein. Im August beschloss sie dann, die Sportferien denjenigen der Stadt Winterthur anzugleichen – und die Sportferien eine Woche nach hinten zu verschieben.

Beschluss wieder aufgehoben

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige