nach oben

Anzeige

abo

Der Weisslinger Bänkliwart: Seit Jahren sorgt Christian Vontobel dafür, dass die Sitzbänke in intaktem Zustand sind. PD

Dieser Verein kennt kein Bankgeheimnis

Seit Jahren hegt und pflegt der Verschönerungsverein die zahlreichen Ruhebänkli der Gemeinde. Ein Engagement, das gerade zur Corona-Zeit noch mehr geschätzt wird.

Der Weisslinger Bänkliwart: Seit Jahren sorgt Christian Vontobel dafür, dass die Sitzbänke in intaktem Zustand sind. PD

Veröffentlicht am: 16.11.2020 – 08.54 Uhr

Sie sind ersehnte Zwischenstopps auf einer Wanderung. Sie sind Orte der Ruhe für kurze Verschnaufpausen. Sie stechen einem schon von weitem ins Auge. Die Rede ist von den knallroten, rustikalen Sitzbänken, die am Waldrand, am Weiher oder auch an einer Kreuzung mitten im Dorf stehen.

61 solcher Bänkli gibt es in Weisslingen. Die Standorte reichen vom Brauiweiher bis Weidacher ausserhalb von Neschwil und von Theilingen bis Schwändi oberhalb von Rikon. Dass es sich um einheimische Sitzbänke handelt, erkennt man sofort. Die Bänkli sind gewissermassen zu Visitenkarten der Kommune geworden.

Dass diese so proper daherkommen, ist das Verdienst des Vereins (siehe Box). Dieser versteht seinen Namen als Programm: die Verschönerung des Ortsbilds. Dazu zählen vor allem die Ruhebänkli, die dem Verein gehören. Deswegen sagt man dem VVW auch Bänkliverein. Auf jeder Sitzbank prangt das Logo des VVW.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige