nach oben

Anzeige

abo

Für Andrea Kuster beeinträchtigt der starke Geruch des Hanfes die Lebensqualität. Foto: Christian Merz

Hanfgeruch stört Anwohner

Anwohner ärgern sich über starke Geruchsemissionen eines Hanffeldes in Grüningen. Doch tun können sie nichts dagegen.

Für Andrea Kuster beeinträchtigt der starke Geruch des Hanfes die Lebensqualität. Foto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 11.11.2020 – 05.50 Uhr

Andrea Kuster hat die Nase buchstäblich voll. « Es gibt starke Geruchsemissionen vom Hanffeld in unserer Nähe », sagt die Grüningerin. «Auf gut Deutsch: Es stinkt extrem nach Hasch.»

Sie fühlt sich davon enorm eingeschränkt. «Wir können nicht lüften und nicht draussen essen», sagt sie. «Ich finde das eine Zumutung.» Bei ihrem Sohn löse der Geruch ausserdem starkes Kopfweh und Übelkeit aus. Der Geruch sei jeweils stundenweise wahrnehmbar. « So von 4 Uhr bis 8 Uhr und nach 16 Uhr bis 22 Uhr. »

Sie sei persönlich beim Landwirt vorbei gegangen, weil es ihr wichtig sei, Probleme aktiv zu lösen. «Er sagte, dass das alles legal sei», erzählt sie. Sie verstehe, dass der Anbau für ihn lukrativ sei. «Aber bitte nicht auf Kosten der Anwohner.»

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige