×

Begegnen ist mehr als Co-existieren

Damit das «Zeughausareals für alle» nicht nur ein schöner Name, sondern auch Programm ist, müssen mehr Bedürfnisse einfliessen. Und es muss weniger über Parkplätze diskutiert werden. Ein Kommentar zum Status Quo nach der Annahme des Projektierungskredits von Redaktorin Deborah von Wartburg.

Deborah
von Wartburg
Kommentar zum Ustermer Zeughausareal
Bis das Zeughausareal ein Ort der Begegnung wird, muss noch viel passieren.
Archivbild: Christian Merz

Am Montag hat der Gemeinderat den Projektierungskredit fürs Zeughausareal beschlossen. Damit ist das Kultur- und Begegnungszentrum seiner Realisierung zwar einen Schritt näher. In den kritischen Voten wurde jedoch ein Gefühl von Ausgeschlossensein laut: Die SVP übte etwa Kritik an einer «Kulturelite», die sich das Areal aneignet. Von den Befürwortern wurde Mantra-artig der Begriff des «Zeughausareals für alle» wiederholt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.