×

Dieses Schlupfloch gibt es für Gastronomen

Restaurants und Bars müssen gemäss Bundesratsentscheid um 23 Uhr schliessen. Trotzdem dürfen Gastronomen danach noch Gäste verköstigen - einfach auf einem anderen Weg.

Talina
Steinmetz
Trotz Sperrstunde um 23 Uhr
Um 23 Uhr müssen Bars und Restaurants schliessen. Ihr Angebot können sie aber auch danach noch an die Kunden bringen.
Symbolfoto: Pixabay

Am Mittwoch gab der Bundesrat neue Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus bekannt. Unter anderem verhängte er eine Sperrstunde für Gastronomiebetriebe: Bars und Restaurants müssen ihre Türen um 23 Uhr schliessen und dürfen erst um 6 Uhr am nächsten Tag wieder öffnen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.