×

«Die Ju-Air ist verantwortlich dafür, wie die Piloten arbeiteten»

Nach der Veröffentlichung des im November erwarteten Abschlussberichts zum Ju-Air-Absturz dürfte es zu Klagen kommen. Ein Jurist erklärt, was auf die Verantwortlichen bei der Ju-Air in Dübendorf zukommen könnte.

Laurin
Eicher
Aviatik-Jurist im Interview
Daniel Affolter ist Jurist und selbst Pilot.
pd

Im November wird der definitive Abschlussbericht zum Absturz einer Ju-52 der Ju-Air am Piz Segnas (GR), bei dem 20 Menschen ihr Leben verloren, erwartet. Die Ursache für den Absturz der HB-HOT im August 2018 ist indes bereits an die Öffentlichkeit gelangt. Die «Sonntagszeitung» veröffentlichte Ende August dieses Jahres Auszüge aus dem Bericht, der mehrere Hunderte Seiten umfasst, und sich noch in der Vernehmlassung befindet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.