×

Eine hundertjährige Verbindung

1920 stiess mit Dicky der erste Elefant zum Cirucs Knie. Viele weitere kamen und gingen, doch bis 2015 waren die Elefanten stete Gäste in der Manege. Zum 100-Jahr-Jubiläum lässt Franco Knie sen. die Verbindung zwischen den Knies und den Elefanten in einem Bildband Revue passieren.

Fabia
Bernet
Die Knies und die Elefanten
Dicky, Queeny und Rosa mit Dompteur Charles Knie.
Foto: Circus-Knie-Archiv

Mit Queeny und Dicky hat es angefangen. Die beiden Asiatischen Elefanten waren die ersten, die mit dem Schweizer Nationalcircus Knie tourten. In der vierten Generation wurde er geführt, als sich 1920 die grauen Dickhäuter dazugesellten.  Von da an waren sie von der Manege nicht mehr wegzudenken bis sie am 22. November 2015 ihren letzten Auftritt in der Mitte des Chapiteaus hatten. Seither leben alle Elefanten permanent im Kinderzoo in Rapperswil. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.