×

Eine schwarze Null und der Corona-Effekt

Das Budget 2021 weist ein kleines Plus aus. Der Corona-Effekt dürfte sich laut Stadtrat aber noch stärker auf die Steuereinnahmen auswirken.

Marco
Huber
Budget 2021 Illnau-Effretikon
Um die Illnau-Effretiker Finanzen steht es aktuell gut. Die Stadt kann sich Investitionen leisten.
Archivfoto: Seraina Boner

«Die Stadtfinanzen sind stabil», sagt Stadtrat und Finanzvorstand Philipp Wespi (FDP). Tatsächlich lässt sich dies für das Illnau-Effretiker Budget 2021 behaupten. Dieses weist ein Plus von 72‘000 Franken aus. Buchhalterisch betrachtet darf man von der berühmten schwarzen Null sprechen. Ein solches Ergebnis hat in Illnau-Effretikon eine gewisse Systematik, hielt sich doch schon bei den Budgets der letzten paar Jahre jeweils Aufwand und Ertrag in etwa die Waage.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.