nach oben

Anzeige

abo

Die Schulgemeinde hat jetzt die Zahlen bekannt gegeben. Archiv

So effizient ist die direkte Demokratie in Grüningen

Weil Corona dazwischenkam, hat die Gemeinde Grüningen die Budget- und Jahresrechnung gleich auf eine einzige Gemeindeversammlung gelegt. Die Schulgemeinde gewährt nun einen ersten Blick in die Zahlen.

Die Schulgemeinde hat jetzt die Zahlen bekannt gegeben. Archiv

Veröffentlicht am: 16.10.2020 – 08.56 Uhr

Corona beschert Grüningen ein äusserst effizientes direkt-demokratisches Jahr 2020. Eigentlich sieht das Schweizer Staatssystem vor, dass je eine Gemeindeversammlung im Sommer für die Jahresrechnung und Ende Jahr fürs Budget zwingend sind. Grüningen legt nun die beiden zusammen und kann sich damit eine Versammlung sparen.

Das bedeutet auch, dass die Grüninger am 10. Dezember sowohl übers Vorjahr als auch übers kommende Jahr befinden – nur übers laufende nicht. Aktuell liegen der Redaktion Voranschlag und Rechnung erst von der Schulgemeinde vor. Das Budget 2021 sieht dabei einen gleich bleibenden Steuerfuss von 67 Prozent vor. Der Gesamtsteuerfuss liegt aktuell bei 113 Prozentpunkten; soll er stabil bleiben, müsste also die politische Gemeinde auch bei ihren bislang 46 Prozent bleiben.

Ein kleines Minus

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige