×
Budget 2021

Schwerzenbach mit Mini-Defizit

Redaktion
Züriost
Freitag, 16. Oktober 2020, 14:04 Uhr Budget 2021
Trotz Minus: Der Steuerfuss wird in Schwerzenbach nicht erhöht.
Archivfoto: Christian Merz

Die Politische Gemeinde Schwerzenbach budgetiert für das kommende Jahr ein kleines Minus. Der Gemeinderat rechnet im Budget 2021 mit einem Defizit von 207‘300 Franken. Einem Gesamtertrag von 17,2 Millionen Franken steht ein Aufwand von 17,4 Millionen Franken gegenüber. Das Jahr 2021 sei transparent, auf der Aufwandsseite eher vorsichtig und auf der Ertragsseite optimistisch budgetiert worden, wie der Gemeinderat in einer Mitteilung schreibt. Der Gesamtaufwand erhöhe sich gegenüber dem Vorjahr um rund 723‘700 Franken. Gleiches gelte für die Einnahmen, die sich um 646‘300 Franken verbessern. Weiter rechnet der Gemeinderat mit einem Steuerertrag von rund 5,3 Millionen Franken.

Zudem plant die Gemeinde im kommenden Jahr mit Investitionen in der Höhe von rund 2,4 Millionen Franken. Diese fallen in den Bereichen Feuerwehr (80'000 Franken), Gemeindestrassen (50‘000 Franken) sowie Sport inklusive Schützenhaus (665‘000 Franken) an. Die grösste Investition plant Schwerzenbach jedoch im Bereich Umweltschutz und Raumordnung (1,5 Millionen Franken).

Steuerfuss bleibt gleich

Für die Schwerzenbacher Bevölkerung erfreulich: Trotz Aufwandüberschuss und Coronakrise plant die Politische Gemeinde für das kommende Jahr keine Steuerfusserhöhung. Dieser soll nämlich auf 36 Prozent festgesetzt werden. Die Schwerzenbacher Stimmbürger werden an der Gemeindeversammlung vom 20. November über das Budget 2021 abstimmen. (kev)

Kommentar schreiben

Kommentar senden