×

«Die Demokratie wurde gestärkt»

Der Bund will nichts mehr von einem Zivilflugplatz Dübendorf wissen. Die Gemeinden atmen auf, die Flugplatz Dübendorf AG zeigt sich konsterniert.

Benjamin
Rothschild
Keine Business-Jets in Dübendorf
So hätte der zivile Flugplatz in Dübendorf aussehen sollen.
pd

André Ingold bleibt cool. «Ich sitze immer noch», sagt er. Dabei hätte der Dübendorfer Stadtpräsident (SVP) allen Grund für Freudensprünge. So hat der Bund am Mittwoch mitgeteilt, dass er von seinen Plänen Abstand nimmt, in Dübendorf einen umstrittenen Zivilflugplatz zu verwirklichen.

Das von den Anrainergemeinden befürchtete Szenario, dass künftig Business-Jets über die Köpfe der Anwohner hinwegdonnern, wird damit aller Voraussicht nach nicht eintreten. «Dieser Entscheid ist ein wichtiger Zwischenschritt», sagt Ingold.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.