×

«Unser Heim war tot, wir hatten keinen einzigen Feriengast»

Tierheime in der Region stehen vor dem Konkurs: Die Hundebesitzer nehmen ihre Tiere mit in die Ferien und die Katzenhalter verreisen nur noch am Wochenende. Doch die Coronakrise hat noch ein weiteres Phänomen kreiert.

Tanja
Bircher
Tierpensionen in der Not
So viele Hunde hat Franziska Tribelhorn derzeit in ihrer Tierpension in Bubikon selten.
Foto: PD

Gewisse Branchen zählt man nicht automatisch zu den Opfern der Coronakrise   – doch auch sie leiden. Tierpensionen zum Beispiel. Weil viele Besitzer nicht mehr oder nur noch im eigenen Land in die Ferien fahren, sind sie weniger auf einen Ferienplatz für ihre Tiere angewiesen. Dies bringt die Heime in finanzielle Not, wie 20 Minuten kürzlich berichtete

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.