×

Musikerinnen im Kampf gegen veraltete Geschlechterrollen im Jazz

Die Veranstalter der Dübendorfer Jazztage engagieren sich für mehr Auftritte von Jazzmusikerinnen. Warum es in der Branche viel weniger Frauen gibt, und wieso reine Frauenbands letztlich nicht das Ziel sind, erklärt Saxophonistin Nicole Johänntgen im Interview.

Laura
Hertel
Mehr Frauen im Rampenlicht an den Dübendorfer Jazztagen
Nicole Johänntgen will jungen Musikerinnen den Einstieg in die Jazzbranche erleichtern.
Bild: Daniel Bernet

Bis heute nehmen Frauen in der Jazzszene eher ein Schattendasein ein und sind deutlich in der Unterzahl. Das zeigt sich auch in Dübendorf: An den 15 Konzerten des Vereins Jazz in Dübendorf traten im Jahr 2019 insgesamt 57 Musizierende auf – darunter lediglich acht Frauen. Und das, obwohl der Verein aktiv Auftritte von Jazzmusikerinnen fördert.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.