×

ETH-Forscher schlagen kürzere Quarantäne vor

Die Wirtschaft fordert schon länger, die Corona-Quarantänezeit zu kürzen. Nun gibt es wissenschaftliche Belege dafür, dass das vertretbar wäre.

Redaktion
Züriost
Massnahmen gegen Corona
Ein Bildschirm am Flughafen Zürich informiert über Quarantänebestimmungen bei der Einreise. Wissenschaftler plädieren in gewissen Fällen für eine Verkürzung der Quarantänefristen. (Symbolfoto: Keystone)

Rund 20’000 Personen sitzen derzeit in der Schweiz in Corona-Quarantäne. Das heisst: zehn Tage lang zu Hause bleiben, sich Lebensmittel liefern lassen, keine persönlichen Kontakte pflegen und Abstand halten – auch von anderen Menschen im gleichen Haushalt.

Diese einschneidende Massnahme zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie hat inzwischen schon über 100’000 Menschen in der Schweiz betroffen. Rund 30’000 wurden von den Behörden als sogenannte Kontaktpersonen eingestuft, die engen Kontakt mit einer infizierten Person hatten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.