×

«Wir werden die Kirchgemeinde Kyburg sicher nicht abstürzen lassen»

Die reformiere Kirchenpflege Kyburg ist akut unterbesetzt. Deshalb könnte bald ein Statthalter eingesetzt werden.

Marco
Huber
Nicht beschlussfähig
In Schieflage: Die reformierte Kirchenpflege besteht zurzeit nur aus zwei Mitgliedern.
Archivfoto: David Kündig

Es ist eine schwierige Situation, in der die reformierte Kirchgemeinde Kyburg steckt. Schon seit einiger Zeit hat das fünfköpfige Gremium mit personellen Engpässen zu kämpfen. Doch so prekär wie jetzt präsentiere sich die Lage noch nie. Momentan besteht die Behörde nur noch aus zwei Personen. Kirchenpfleger und Vizepräsident Ruedi Morf ist kürzlich unerwartet verstorben. Zudem tritt Präsidentin Dunja Roshard zurück, weil sie aus Kyburg wegzieht. Sie ist noch bis Ende September im Amt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.