×
Hauptverkehrsachse Illnauerstrasse

SBB-Überführung in Effretikon wird saniert

Redaktion
Züriost
Sonntag, 27. September 2020, 14:30 Uhr Hauptverkehrsachse Illnauerstrasse

Die Illnauerstrasse auf dem Gebiet der Stadt Illnau-Effretikon ist eine Hauptverkehrsstrasse, die in Effretikon über die SBB-Gleise führt. Die Überführung wurde im Jahr 1996 umfassend instand gestellt. Die benutzte Binderschicht des Belags erwies sich allerdings als nicht frostbeständig, weshalb sie nun nach mehreren Reparaturen vollständig ersetzt werden muss.

Das Projekt sieht weiter den Ausbau des bisher provisorischen Kreisels Brandrietstrasse in einen Betonkreisel vor. Dabei wird insbesondere Wert auf eine sichere Anbindung des Kreisels an den Rosenweg gelegt, der als Alltagsroute für den Veloverkehr dient. Zwischen den beiden Kreiseln wird zudem die Fahrbahn instandgesetzt, die Beleuchtung und Strassenentwässerung angepasst und teilweise erneuert sowie der ganze Abschnitt mit einem kombinierten Rad-/Gehweg versehen.

Rot eingefärbt die Illnauerstrasse, gelb der Kreisel. (Screenshot: Google Maps)

Die Kosten für dieses Strassenprojekt betragen 5,86 Millionen Franken. Der Regierungsrat hat das Projekt festgesetzt und die entsprechende Ausgabe bewilligt. Die Stadt Illnau-Effretikon hat für die Erstellung des Kreisels Brandrietstrasse eine Kostenbeteiligung von 50 Prozent – rund 776'000 Franken – zugesichert. Sofern die Stadt Illnau-Effretikon gegen die Festsetzung keine Rechtsmittel ergreift, plant das kantonale Tiefbauamt, mit den Bauarbeiten im März 2021 zu beginnen und diese im Dezember 2021 abzuschliessen.

Die öffentliche Auflage des Bauprojekts erfolgte vom 3. Juli bis 2. August 2020. Innerhalb der Auflagefrist ging eine Einsprache der Stadt Illnau-Effretikon ein, die drei projektbezogene Begehren enthielt. Der Regierungsrat wies die Einsprache in zwei Punkten ab und hiess sie in einem Punkt gut.

Kommentar schreiben

Kommentar senden