×
Gemeinderat kann aufatmen

Maurmer sagen Ja zum neuen Bevölkerungsschutzgebäude

Die Gemeinde Maur bekommt auf der Looren ein neues Gebäude für Feuerwehr, Zivilschutz und Samariterverein. Dafür haben sich die Stimmberechtigten am Sonntag an der Urne klar ausgesprochen.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 27. September 2020, 16:30 Uhr Gemeinderat kann aufatmen
So soll das neue Bevölkerungsgebäude einmal aussehen.
Visualisierung: PD

Nach der vom 17. Mai verschobenen Abstimmung konnte die Maurmer Stimmbevölkerung nun doch noch über den Kredit für ein neues Bevölkerungsschutzgebäude auf der Looren abstimmen: Mit 71,3 Prozent Ja-Stimmen wurde das Projekt angenommen. Für 9,05 Millionen soll nach dem Entscheid bald ein zentrales Gebäude, das die Feuerwehr, der Zivilschutz und der Samariterverein gemeinsam nutzen werden.

Sowohl Gemeinderat als auch Rechnungsprüfungskommission hatten sich im Vorfeld der Abstimmung für die Annahme des Projekts ausgesprochen. Die Arbeiten sollen 2022 beginnen, sodass die neuen Räumlichkeiten Ende 2023 bezogen werden können.

Kommentar schreiben

Kommentar senden