×

Die Tochter des Puppenspielers

In seinem Leben stellte Fred Hostettler über 200 Marionetten her. Nun zeigt seine Tochter ein Teil seines Vermächtnisses in Wetzikon.

Annette
Saloma
Ausstellung in Wetzikon
Esther Hostettler in der Galerie Kemptnertobel.
Foto: Christian Merz

Zu den Marionetten kam Fred Hostettler relativ spät. Erst kurz vor seiner Pensionierung begann er den Aufbau seines eigenen Marionettentheaters. Und kniete sich voll rein. «Die Marionetten waren seine Welt, sein Leben, seine Leidenschaft», erzählt Esther Hostettler, seine Tochter. «Alles drehte sich nur noch um sie.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.