×
Auflagen des Bundes

Paris und Wien sind Risikogebiete

Ab Montag müssen Personen, die aus bestimmten Regionen Frankreichs oder Österreich in die Schweiz einreisen in Quarantäne. Die Liste der Staaten oder Gebiete mit erhöhtem Ansteckungsrisiko wurde durch das BAG am Freitag aktualisiert.

Redaktion
Züriost
Freitag, 11. September 2020, 17:27 Uhr Auflagen des Bundes

Seit der Bundesrat Anfang Juni die Einreisebeschränkungen gelockert hat, haben Reisende wiederholt das Virus in die Schweiz eingeschleppt. Der Bundesrat reagierte deshalb bereits vor Wochen: Alle Personen, die aus Risikogebieten einreisen, müssen sich ab dem 6. Juli in Quarantäne begeben.

Von der Liste gestrichen wurden Belgien, El Salvador, Eswatini, Kasachstan, Kirgistan, Luxemburg, Mexiko und der Oman.

 

Die Liste (am 11.09. aktualisiert / gültig ab dem 14..09.)

  • Albanien
  • Andorra
  • Argentinien
  • Armenien
  • Aruba
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Belize
  • Besetztes Palästinensisches Gebiet
  • Bolivien
  • Bosnien und Herzegowina
  • Brasilien
  • Britische Jungferninseln
  • Cabo Verde
  • Chile
  • Costa Rica
  • Dominikanische Republik
  • Gibraltar
  • Guyana
  • Honduras
  • Indien
  • Irak
  • Israel
  • Katar
  • Kolumbien
  • Kosovo
  • Kroatien
  • Kuwait
  • Libanon
  • Libyen
  • Malediven
  • Malta
  • Moldova
  • Monaco
  • Montenegro
  • Namibia
  • Nordmazedonien
  • Panama
  • Paraguay
  • Peru
  • Rumänien
  • San Marino
  • Sint Maarten
  • Spanien
  • Suriname
  • Trinidad und Tobago
  • Tschechien
  • Turks- und Caicos-Inseln
  • Ukraine
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigte Staaten von Amerika (inklusive Puerto Rico, Amerikanische Jungferninseln und Guam)
     

Liste der Gebiete der Nachbarstaaten mit erhöhtem Ansteckungsrisiko

Gebiete in Frankreich: 

  • Region Centre-Val de Loire
  • Region Corse
  • Region Hauts-de-France
  • Region Île de France
  • Region Normandie
  • Region Nouvelle-Aquitaine
  • Region Occitanie
  • Region Pays de la Loire
  • Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
  • Überseegebiet Französisch-Guyana
  • Überseegebiet Guadeloupe
  • Überseegebiet Französisch-Polynesien
  • Überseegebiet La Réunion
  • Überseegebiet Martinique
  • Überseegebiet Mayotte
  • Überseegebiet Saint-Barthélemy
  • Überseegebiet Saint-Martin

Gebiete in Österreich:

  • Bundesland Wien

Wer aus einem Risikoland in die Schweiz einreist, muss für zehn Tage in Quarantäne (siehe Info-Box mit der Liste der Nationen).

Die Einreise muss nicht direkt erfolgen – kann also auch über ein Drittland erfolgen. In Quarantäne muss sich begeben, wer sich in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in einem der betroffenen Länder aufgehalten hat.

Ausnahme im Transit

Auf dem Index finden sich auch Länder, in welchen Informationen für eine verlässliche Risikoeinschätzung fehlen oder aus welchen in den letzten Wochen wiederholt infizierte Personen in die Schweiz eingereist sind. 

Ausgenommen von der Quarantäne-Pflicht sind zum Beispiel Camionneure, Zugpersonal, Flugzeugcrews, Gesundheitspersonal oder Personen im Transit. Als Faustregel hiess es beim Bund, dass man sich länger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben muss. Die betroffenen Personen müssen sich nach der Einreise bei den kantonalen Behörden melden und deren Anweisungen befolgen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden