×

Wilemer Co-Working steht in den Startlöchern

Am Dienstagabend hat in Wila ein Infoanlass zu einem möglichen Co-Working-Space stattgefunden. Der Gemeinde bietet sich eine besondere Ausgangslage.

Redaktion
Züriost
Trotz wenig Andrang am Infoanlass
Wird die ehemalige Seidenweberei Rosenberg künftig vermehrt für Co-Working genutzt?
Archivfoto: Seraina Boner

Der Andrang im Saal des Schulhauses Eichhalde war im Dienstagabend eher bescheiden. Nur gerade zwei Personen wollten sich über Co-Working-Space in Wila informieren lassen.

In seiner Begrüssungsrede betonte Gemeindepräsident Hans-Peter Meier (SVP) jedoch, dass die Gemeinde trotzdem an das Potential glaube: «Wila befindet sich in einem Entwicklungsprozess, und ein Co-Working-Space kann ein Mosaiksteinchen sein, damit sich die Gemeinde weiter entfalten kann.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.