×
Klimaprotest in Uster

Mit drei Aktivisten gegen zwei Grossbanken

Klimaaktivisten haben heute Morgen in Uster gegen zwei Schweizer Grossbanken demonstriert. Damit wollen sie auf eine weitere Klima-Aktion von dieser Woche aufmerksam machen.

David
Marti
Montag, 31. August 2020, 16:16 Uhr Klimaprotest in Uster
Nur eine Viertelstunde protestierten die Klima-Aktivisten vor der CS-Filiale in Uster.
PD

Mit einem Transparenz standen drei Aktivisten des «Klimastreiks Zürcher Oberland» heute morgen vor der Credit-Suisse-Filiale in Uster vis-à-vis des Bahnhofs. Mit der Aktion wollen sie gegen die Investitionen in klimaschädliche Unternehmen und Projekte von CS und UBS protestieren.

Die Demonstration habe bewusst im kleinen Kreis stattgefunden, sagt Klima-Aktivist Jonas Kampus, der am Morgen dabei war. «Eine zu grosse Gruppe wäre nicht mit den Corona-Schutzkonzepten vereinbar gewesen», sagt Kampus.

Eine Viertelstunde standen die drei vor der Filiale. «Es blieben mehrere Passanten stehen, um die Botschaft des Plakates zu lesen», sagt Kampus. Darauf wird den Grossbanken vorgeworfen, mehr als 84 Milliarden für fossile Energien investiert zu haben.

Demonstrationszug durch Uster

Die Aktivisten schreiben dazu in einer Medienmitteilung: «Mit der Credit Suisse und der UBS als grösste Player auf dem Schweizer Finanzplatz sind diese hauptverantwortlich für diese klimaschädlichen Investitionen.»

Mit der Aktion wollen die Klima-Aktivisten auch auf den Klimastreik am Freitag, 4. September im Stadtpark in Uster aufmerksam machen. Dabei soll um 14 Uhr ein Demonstrationszug mit Musik, Reden und Parolen durch Uster ziehen und für einen «effektiven Klimaschutz» protestieren.

Kommentar schreiben

Kommentar senden