×

Wegen Velofahrern: Anwohner droht Enteignung

Der Ustermer Stadtrat will auf der Breitackerstrasse eine Fuss- und Radwegverbindung schaffen. Die betroffenen Privatbesitzern sollen enteignet werden. Aber sie wehren sich.

David
Marti
Aufregung um Ustermer Strassenprojekt
Die Stadt Uster plant in der Breitackerstrasse einen Fuss- und Radweg und will notfalls zur Enteignung greifen.
PD

Vier Familien in Uster bangen um einen rund 40 Meter langen Abschnitt der Breitackerstrasse, der ihnen gehört. Denn die Stadt will das Strassenstück, wo die Betroffenen wohnen, in ihr Eigentum überführen – notfalls mit einer Enteignung. Die Strecke ist ein Puzzleteil für die Verkehrsbaulinie vom Schachenweg bis zur Karlstrasse, wo eine Fuss- und Radwegverbindung errichtet werden soll. Über die Festsetzung entscheidet der Gemeinderat in der Sitzung von Montag.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.