×

Tausend Gulden und der Segen aus Zürich

Die reformierte Kirche Bauma feiert dieses Jahr das 250-Jahr-Jubiläum der Querkirche im Dorfzentrum. Ein Grund für deren Bau war der wirtschaftliche Aufschwung, den das Dorf im 18. Jahrhundert erlebte.

Bettina
Schnider
250 Jahre Querkirche Bauma
Pfarrer und Kirchenhistoriker Armin Sierszyn wird am «Chilefäscht» einen Video-Vortrag über die Geschichte der Querkirche.
Foto: PD

1770, also vor genau 250 Jahren, wurde die Querkirche in Bauma eingeweiht. Sie war aber nicht das erste protestantische Gotteshaus im Dorf. Bereits 1661 wurde eine erste Kirche gebaut. «Dies nachdem die Baumer Bevölkerung stetig gewachsen war», erklärt Armin Sierszyn. Er ist emeritierter Professor für Kirchengeschichte und praktische Theologie und war ausserdem von 1986 bis 2008 Pfarrer in Bauma.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.