×
Entscheid fällt im November

Fünf Oberländer Beizen hoffen auf Gastro Award

208 Bewerbungen gingen beim Best-of-Swiss-Gastro-Award 2020 ein, 145 sind nominiert, 43 davon aus dem Kanton Zürich, fünf aus der Region und dies aus drei verschiedenen Kategorien.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 19. August 2020, 11:30 Uhr Entscheid fällt im November

Wer den Best-of-Swiss-Gastro-Award gewinnt, weiss, dass ihn die Gäste wirklich mögen. Denn die Awards, die man in acht verschiedenen Kategorien einheimsen kann, sind der grösste Publikumspreis in der Schweizer Gastronomie. Gourmet-Küche, aber auch die traditionelle, die internationale, die Trend-Küche werden dabei ausgezeichnet, wie auch Take Aways, Cafés, Bars oder Sportrestaurants.

Dieses Jahr kämpfen fünf Gastrostätten aus der Region um den Preis, wie einer Medienmitteilung von Best of Swiss Gastro zu entnehmen ist. Drei davon sind in der Kategorie Classic, also für ihre traditionelle Küche, nominiert. Dies sind der Gasthof Sunnebad in Sternenberg, das Restaurant Rampe in Bubikon und das Restaurant Alpenblick in Gossau. Das House of Mezze in Uster kann auf einen Preis für die internationale Küche hoffen, die Hangover Lounge in Dübendorf auf einen in der Kategorie Bar & Lounge.

38 traditionelle Restaurants

Insgesamt sind 145 Betriebe von 208 Bewerbungen nominiert worden. Die traditionellen Restaurants sind mit 38 Betrieben dabei am stärksten vertreten. Bei der internationalen Küche mit 22 Betrieben und Bars und Lounges mit 18 Betrieben ist die Konkurrenz bedeutend kleiner.

Aus dem Kanton Zürich sind laut Medienmitteilung die meisten Bewerbungen eingegangen - und auch die meisten Nominationen entsprungen. 43 Betriebe, der grösste Teil davon aus der Stadt Zürich, kämpfen um den Preis.

Kommentar schreiben

Kommentar senden