×

Mitte-Links will Antworten zum Zustand des Illnauer Landihauses

Vor der Abstimmung wirft der Zustand des Illnauer Landihauses erneut Fragen auf: Nachdem eine Kommissionsmehrheit den Kosten-Nutzen einer Sanierung in Zweifel zog, fordern nun zwei Gemeinderäte Antworten vom Stadtrat.

Mirja
Keller
Zu marode für eine Sanierung?
Einmal mehr im Fokus der Parlamentarier: Das Illnauer Landihaus.
Archivfoto: Seraina Boner

Giftstoffe, versteckte Mängel und eine marode Bausubstanz könnten das Illnauer Landihaus und das benachbarte Gebäude belasten, so die Vermutung einer Mehrheit der parlamentarischen Geschäftsprüfungskommission. Altlasten und Baufälligkeit der Häuser an der Usterstrasse würden im Falle einer Sanierung möglicherweise zu einer Kostenexplosion führen, sagte Wortführer Simon Binder (SVP) anlässlich der Ratsdebatte vom 11. Juni. Nun wird gegen diese Einschätzung aus den Reihen von Links- und Mitte-Parteien Widerstand laut.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.