×

Viel Privatfeuerwerk und Stress für die Tiere

Rege Böllerei, einige Fehlalarme und Feuerstellen am Greifensee. Im Bezirk Uster war am diesjährigen speziellen Nationalfeiertag mehr los als in den umliegenden Bezirken.

Laura
Hertel
 1. August-Bilanz in Uster
Die offiziellen Bundesfeiern waren dieses Jahr in den Gemeinden des Bezirks Uster abgesagt. Gefeiert wurde trotzdem.
Symbolfoto: PD

Dieses Jahr verbrachten wohl so viele Menschen wie selten den Nationalfeiertag im Land. Gleichzeitig wurden aufgrund der Corona-Krise zahlreiche offizielle Feiern abgesagt, auch in Uster. «Nein, es ist kein normaler 1. August», sagte Stadtpräsidentin Barbara Thalmann (SP) dann auch in ihrer 1. Augustrede, die dieses Jahr per Video-Grussbotschaft erfolgte.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.