×

So viel soll das neue Kulturzentrum auf dem Zeughausareal kosten

Der Ustermer Stadtrat gibt eine optimierte Grobkostenschätzung zum geplanten Kultur- und Begegnungszentrum auf dem Zeughausareal bekannt. Das Projekt liegt im finanziellen Rahmen - wenn der Kanton mitzahlt.

Laura
Hertel
Usters Zukunftsprojekt konkretisiert sich
Das geplante Kulturzentrum soll möglichst wandelbar und vielseitig sein. Kritik galt vor allem dem Kostenpunkt.
Visualisierung: PD

Flexibel soll es sein, nachhaltig, und vielfältig nutzbar. Ein «Fun Palace», eine «experimentelle Raummaschine», ein kunstförderndes Puzzle, ein zukunftsweisendes Schlüsselprojekt der Ustermer Stadtentwicklung. Das Kultur- und Begegnungszentrum auf dem Zeughausareal, kurz: «Kuzu», ist das Siegerprojekt des Zürcher Architektenbüros EM2N, das künftig den Stadthofsaal und das Central ersetzen soll. Zum Dreh- und Angelpunk der Kunst- und Kulturszene soll es werden – auch über die Grenzen der Stadt Uster hinaus.