×

Dübendorfer Schüler fuhren regelmässig mit «Privatchauffeur»

Für ihren Schulweg nach Dübendorf haben Gockhauser Schüler das Ruftaxi-Angebot missbraucht. Das war zwar listig, aber nicht illegal – und hat die Stadt eine Stange Geld gekostet.  

Thomas
Bacher
Tausende Franken Mehrkosten
Von hier fährt das Ruftaxi quer durch Dübendorf. Die Schüler griffen gerne auf das Angebot zurück.
Thomas Bacher

Eigentlich wurde das Dübendorfer Ruftaxi eingeführt, um Quartiere zu erschliessen, in denen es keine Bushaltestelle gibt. Und wo sich ein von der Stadt finanzierter Ortsbus aufgrund der geringen Nachfrage und den hohen Betriebskosten nicht lohnt. Eine kostengünstige Alternative also.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.