×

«So eine Attacke ist nie die Schuld des Tieres»

Dean Schneider (27) wuchs in Dübendorf auf und führt heute in Südafrika einen privaten Park für Raubkatzen und andere Wildtiere. Im Interview äussert er sich zur Tigerattacke im Zoo Zürich und dazu, weshalb das bei ihm nicht passieren kann.

David
Kilchör
Dübendorfer Löwen-Flüsterer zur Tiger-Attacke
Dean Schneider ist von Dübendorf nach Südafrika gezogen, um sich der Rettung gefangener Löwen zu widmen.
PD

Dean Schneider, Sie haben vom tragischen Vorfall mit dem Tiger im Zoo Zürich übers Internet einiges mitbekommen. Wie schätzen Sie die Attacke aus der Distanz ein?
Dean Schneider: Viele Informationen sind mir halt nicht bekannt. Relevant sind etwa die Fragen, ob das Tier sich den Kontakt zu Menschen gewöhnt ist, ob es schon im Zoo geboren ist oder erst später herkam oder was das Tier zum Angriff getrieben hat.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.