×

Gute Nachrichten für Dürntner Hindu-Tempel

Der Dürntner Hindutempel steht finanziell wieder besser da als im Februar. Der Liegenschaftenbesitzer kommt Priester Swamygal mit einer grosszügigen Mietzinsreduktion entgegen.

Patrizia
Legnini
5000 Franken weniger Miete
«Ich habe hart um den Tempel gekämpft. Jetzt glaube ich, dass es weitergehen kann», sagt Priester Swamygal.
Archivfoto: Seraina Boner

Es ist ein Haufen Geld, den Hindu-Priester Swamy Sarahanabavanantha Thandayuthapanikkurukkal (kurz: Swamygal) seinem Vermieter in den letzten zehn Jahren überwiesen hat: 14'000 Franken musste er für die Fabrikliegenschaft mit Vorplatz und Garage in Dürnten bezahlen, in der sich Tempelräume und Kantine, Toiletten und Duschanlagen sowie ein Wohnraum für ihn und seine Frau befinden. Und das Monat für Monat.