×

Opfer der Tigerattacke lebte im Oberland

Noch sind viele Fragen rund um die Tigerattacke im Zoo Zürich offen. Auch die Identität des Opfers bleibt weiterhin ungenannt. Doch offenbar lebte die Tierpflegerin im Bezirk Hinwil.

David
Kilchör
Trauer nach Vorfall
SCHWEIZ ZUERICH ZOO UNFALL
Das Tiger-Maennchen Sayan im agesperrten Bereich am Samstag, 4. Juli 2020 im Zoo Zuerich zum Unfall im Tigergehege, wo eine Tierpflegerin von einem weiblichen Tiger angegriffen und toedlich verletzt wurde. In der Tigeranlage leben zwei erwachsene Amurtige
Die Amurtigerin Irina soll am Leben und auch im Zoo Zürich bleiben.
Keystone

Es ist der tragischste Vorfall dieser Art, der sich im Zoo Zürich je ereignet hat. Am Samstagnachmittag fiel das Amurtigerweibchen Irina eine 55-jährige Pflegerin an und verletzte sie tödlich. Zwar hat der Zoo bislang keine Angaben zur Identität des Opfers gemacht, doch nun bestätigen mehrere Personen aus dem Bezirk gegenüber der Redaktion, dass die Tierpflegerin im Bezirk Hinwil gelebt habe.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.