×

Maskentragen schützt einen selbst eben doch

Maskentragen schützt einen selbst eben doch

Lange hiess es, Masken würden nur das Gegenüber schützen. Das stimmt nicht, wie neue Studien zeigen. Masken reduzieren insgesamt die Übertragungen stark und schützen auch den Maskenträger selbst.

Redaktion
Züriost
Neue Studien zeigen
Eine Maskenpflicht würde zu weniger Infizierten führen: Passagierin im ÖV im Raum Zürich
Foto: Keystone

Masken schützen nur die anderen, haben wir im Frühling immer wieder gehört, und helfen bei der Eindämmung kaum. Doch dieser Wissenstand aus den Anfangstagen der Pandemie ist überholt. Heute weiss man, dass das so nicht stimmt. Verschiedene Studien haben in den letzten Wochen zwei Dinge gezeigt: Maskentragen ist nicht nur ein Akt der Solidarität, sondern eine Maske schützt auch die tragende Person, zu einem gewissen Mass vor einer Ansteckung.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.