×

Das Gschwaderfest scheitert schon wieder – diesmal an Corona

Zwei neue Co-Präsidenten wollten das Gschwaderfest in Uster diesen Sommer wieder aufleben lassen. Das Coronavirus hatte aber andere Pläne, sodass der Anlass erst im nächsten Jahr stattfinden kann.

Laura
Hertel
Unglück im Glück fürs Quartierfest
Das traditionelle Gschwaderfest fiel bereits 2019 ins Wasser. Dieses Jahr fällt es nochmal aus, aber aus einem anderen Grund.
Archivbild: Markus Zürcher

Schon seit Längerem stand die Zukunft des traditionellen Ustermer Gschwaderfests in der Schwebe. Im Sommer 2019 fiel das Fest wegen steigender Kosten, behördlicher Auflagen und Überalterung des Organisationskomitees bereits ins Wasser. «Unser Quartierfest wird sterben… wenn wir keine/n OK-Präsident*in finden», hiess es diesen Februar auf einem Flyer der Veranstalter. Doch dann gab es positive Neuigkeiten: Das Präsidium konnte neu besetzt werden, und zwar gleich mit zwei neuen Gesichtern.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.