×

Von Frauen gegen Frauen

Jede Frau sollte Feminismus für sich selbst interpretieren können, ist Gioia Porlezza der Meinung. Das dem aber nicht so ist, erlebt die «Standpunkt»-Autorin tagtäglich.

Redaktion
Züriost
Standpunkt
Archivfoto: züriost

Vergangene Woche durfte ich mir anlässlich des Frauenstreiks anhören, dass es keinen bürgerlichen Feminismus gibt. Feminismus sei eine Erfindung von links und wer nicht politisch links sei, könne entsprechend auch keine Feministin sein. Bürgerliche Frauen sind unmöglich Feministinnen, linke Männer jedoch schon: interessant, dachte ich mir.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.