×

Verdient sich Seegräben mit diesem Parkplatz eine goldene Nase?

Mehrere hunderttausend Franken nimmt Seegräben jedes Jahr mit dem Gemeindeparkplatz ein. Macht die Gemeinde hier auf Kosten der Juckerhof-Besucher den grossen Reibach?

Andreas
Kurz
Er lässt die Gemeindekasse klingeln
Neu regelt eine Schranke den Zugang zum Gemeindeparkplatz. Die Finanzierung der Anlage dürfte kein Problem gewesen sein.
Foto: Christian Brändli

Nach dem Ende des Lockdowns strömen die Ausflugstouristen wieder auf den Juckerhof – dem Publikumsmagneten schlechthin in Seegräben. Vor der Corona-Krise zog der Hof jedes Jahr eine halbe Million Besucher an. Viele davon stellen ihr Auto auf dem Gemeindeparkplatz ab und bezahlen dafür Parkgebühren. Die jährlichen Einnahmen daraus sind mittlerweile auf beachtliche Beträge angewachsen. 2018 betrugen sie rund 350‘000 Franken. Im vergangenen Jahr waren es 325‘000 Franken.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.