×

Sexclub-Besitzer fordert Antikörpertest vor dem Sex

Für Ingo Heidbrink ist das Ende des Bordellverbots nur konsequent. In seinem Schwerzenbacher Club Globe sei die Ansteckungsgefahr nicht höher als in einem Restaurant.

Lukas
Elser
Schwerzenbacher Bordell
Der Bundesrat hat beschlossen, das Sexgewerbe wieder zu öffnen.
Archiv

Der Schwerzenbacher Sexclub Globe ist seit Monaten geschlossen. Der Bund hat Mitte März als Coronaschutzmassnahme Sexbetriebe schliessen lassen. An der  Pressekonferenz vom Mittwoch hat der Bundesrat nun aber ein Ende des Prostitutionsverbots ausgesprochen.

Damit dürfen Bordelle per 6. Juni ihre Türen wieder öffnen. Der Bundesrat befürchtet, dass sonst viele Prostitutierte in die Illegalität abwandern und ihre Dienst noch weniger geschützt auf der Strasse anbieten könnten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.