×

Der Ustermer Altherr-Turm wird zum Straffall

Die Staatsanwaltschaft hat einen Ingenieur verurteilt, weil er die Haltekonstruktion der Turm-Skulptur vor dessen Aufrichtung nicht genügend geprüft habe. Ein zweiter Strafbefehl gegen eine weitere am Aufbau beteiligte Person ist noch nicht rechtskräftig.

Martin
Mächler
Ingenieur gebüsst
Die stark verrosteten Klemmplatten vermochten zwei Stahlseile nicht mehr richtig zu halten - weshalb, ist noch immer unklar.
Archivfoto: Laurin Eicher

Es war ein Schock für alle Beteiligten, als im vergangenen Juni plötzlich zwei schwere Stahlseile am Boden lagen. Sie hatten sich aus einer der oberen Halterungen des 18 Meter hohen Altherr-Turms gelöst, der elf Tage zuvor auf dem Ustermer Zeughausareal aufgerichtet worden war.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.