×

Kurt Waldmeier verliert Leitung der Ju-52-Sanierungen

Kurt Waldmeier leitete die Überholungen der drei Ju-Air-Maschinen bei einer externen Firma. Anfang April sprach der Besitzer, der deutsche Investor Dieter Morszeck, Waldmeier seine Funktion ab.

Laurin
Eicher
Dübendorfer Ju-Air
Ju-Air CEO Kurt Waldmeier bei einer Pressekonferenz anlässlich der Wiederaufnahme des Flugbetriebs im August 2018.
Christian Merz

Die Negativspirale für den Dübendorfer Ju-Air Chef Kurt Waldmeier nimmt kein Ende: Nach dem tragischen Absturz einer Ju-Air-Maschine im August 2018 verlor das Unternehmen in der Folge auch die Flugbewilligung und die Zulassung für die Wartung der Ju-52-Flugzeuge.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.