×

Twint, Weggli und hohe Polizeipräsenz

Twint, Weggli und hohe Polizeipräsenz

Der Ustermer Wochenmarkt konnte nach langer Pause wieder durchgeführt werden. Die vielen Besucher kamen in den Genuss frischer Produkte, eines eigenen Fussgängerleitsystems – und erhöhter Polizeipräsenz.

David
Marti
Ustermer Wochenmarkt
Der Wochenmarkt lockte viele Besucher an. Da und dort sind auch Leute mit Schutzmasken ausgerüstet.
Seraina Boner

Wer am Freitagmorgen auf den Wochenmarkt will, muss erst durch eine Schleuse. Diese besteht aus Absperrgittern, Wegweisern mit den Aufschriften «Eingang Stadthaus» und «Eingang Markt», einem Desinfektionsspender, Hinweistafeln und aufgeklebten Pfeilen auf dem Boden. Am Eingang steht zudem eine Stadtpolizistin und zählt Ein- sowie Austritt der Marktbesucher – maximal 40 dürfen auf den Stadthausplatz. Die Käufer, die sich dadurch nicht abschrecken lassen, können den Pfeilen am Boden folgen und entlang der Absperrketten erstmal seit dem 13.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.