×

Mehr Zeit aber weniger Wasser - Egg muss sparen

Mehr Zeit aber weniger Wasser - Egg muss sparen

Im April stieg der Wasserverbrauch in der Region rapide an. In Egg kam es dabei zu einer Knappheit. Das Coronavirus ist aber nur bedingt Schuld daran.

Laura
Hertel
Hoher Verbrauch während Trockenheit
Ende April rief die Egger Wasserversorgung zum Wassersparen auf. Zwar hat sich die Lage entspannt, das Gebot hält aber noch an.
Symbolbild: Pixabay

Hohe Temperaturen, wochenlange Trockenheit und der Corona-Lockdown sind keine gute Voraussetzung. Zumindest nicht für die Trinkwasserversorgung. «Die Leute begannen dieses Jahr früh, ihre Gärten zu bewässern, oder ihre Pools zu befüllen», sagt Werner Meier, Brunnenmeister der Wasserversorgung Maur. «Wegen der Corona-Krise hatten viele mehr Zeit für solche Sachen.» Während der Trockenheitsperiode sanken die Wasserressourcen – der Verbrauch in den Haushalten war hingegen überdurchschnittlich hoch.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.