×

Bauernpolitik in Wila

Bauernpolitik in Wila

Die Landi Wila-Turbenthal feiert Jubiläum. Aus diesem Anlass hat Historiker Wolfgang Wahl eine Serie zum Thema «Dünger, Depots und Detailhandel» verfasst. In der dritten Folge schreibt er, wie die Bauernpartei nach Wila kam.

Redaktion
Züriost
150 Jahre Landi Wila-Turbenthal
Der «Zürcher Bauer» war das offizielle Publikationsorgan der Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei (BGB).
Archiv Landi Wila-Turbenthal

Die ländliche Bevölkerung im Tösstal, vor allem in Wila, bestand im 19. Jahrhundert mehrheitlich aus Kleinbauern im Tal und auf den Hügeln. Neben Gewerbe betrieben sie auch Heimarbeit. Daher trafen sie die damaligen Veränderungen rasch und hart: Lohnverlust durch Industrialisierung, wegen der besseren Verkehrswege günstigere Lebensmittel aus dem Ausland und damit verbunden der Zwang zu besserem und umfangreicherem Anbau.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.