×

Nach dem Lockdown ist es Zeit für die Maniküre

Nach dem Lockdown ist es Zeit für die Maniküre

Am 27. April durften Nagelstudios wieder ihre Türen öffnen. So auch im Tösstal. Bei der Nagelpflege müssen neu aber strenge Schutzmassnahmen eingehalten werden. Die Kundschaft kommt trotzdem.

Bettina
Schnider
Viel Arbeit für Tösstaler Nagelstudios
Die Nagelpflegerinnen Eveline Rüegg (links) und Dagmar Schaufelberger müssen sich an strenge Hygienevorschriften halten.
PD

Eveline Rüegg betreibt in Turbenthal ihr Nagelstudio Fiveandfive. Seit letztem Montag arbeitet sie fast täglich pausenlos durch. «Meine erste Kundin kommt um 8 Uhr, die letzte verlässt um 20 Uhr das Studio», erklärt sie.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.