×

Corona-Krise fordert Tösstaler Tierschützerinnen

Auch während der Corona-Pandemie müssen Tiere in Heimen und auf Gnadenhöfen versorgt werden. Tösstaler Tierschützerinnen geben ihr Bestes, doch die Finanzen könnten bald zum Problem werden.

Bettina
Schnider
Das Geld könnte bald knapp werden
Im Katzengandenhof Schnurrli in Sternenberg sind derzeit keine Besuche möglich.
PD

Im Katzengnadenhof Schnurrli in Sternenberg geht die Arbeit trotz Corona-Krise weiter. «Täglich um 7.30 Uhr beginnt unser Arbeitstag. Dann starten wir mit der Pflege der rund 60 Katzen, die hier einen Lebensplatz gefunden haben», erklärt die Leiterin des Katzengnadenhofs Schnurrli, Nathalie Blieske. «Die Arbeitstage werden tendenziell für uns alle eher länger als kürzer.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen