×

Was tun bei Bluthochdruck?

Schaden bestimmte Blutdrucksenker bei einer Coronavirus-Infektion, nützen sie, oder haben sie gar keinen Einfluss? Eine neue chinesische Studie überzeugt Fachleute nicht. Was Menschen mit Bluthochdruck nun geraten wird.

Redaktion
Züriost
Covid-19-Patienten
Der Einfluss von Blutdrucksenkern auf den Verlauf einer Covid-19-Erkrankung ist umstritten. Im Bild: Eine Blutentnahme.
Symbolfoto: Archiv

Seit Monaten rätseln Ärzte in aller Welt, weshalb so viele schwer erkrankte Covid-19-Patienten Bluthochdruck hatten. In der Schweiz litten sechs von zehn verstorbenen Personen daran, in Italien sogar sieben von zehn.

Täglich erscheinen neue Fachartikel, in denen Mediziner die verschiedenen Hypothesen diskutieren. Denn Bluthochdruck ist bei Virusinfektionen mit Husten und Erkältungssymptomen normalerweise kein typischer Risikofaktor.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.