×

Oberländer Apotheken bieten nächste Woche Antikörpertest an

Bedingt zuverlässig

Oberländer Apotheken bieten nächste Woche Antikörpertest an

Die Apodro Apotheken mit Filialen in Rüti, Wald, Greifensee und Hinwil führen ab Ostermontag Corona-Antikörpertests durch. Die haben allerdings ihren Preis.

David
Kilchör
Donnerstag, 09. April 2020, 16:45 Uhr Bedingt zuverlässig
Der Test der Apotheken erfolgt per Blutentnahme.
Pixabay

Bruno Rüegg, Leiter der Apodoro Apotheken mit Sitz in Rüti, ist der Meinung, die Bevölkerung müsse auf die aktuellsten wissenschaftlichen Errungenschaften rund um Corona Zugriff haben. Er nennt es «zurückhaltend angeboten, vorsichtig formuliert aber doch zur Verfügung gestellt». Deshalb beginnen seine Apotheken in Rüti, Wald, Greifensee und Hinwil ab Ostermontag mit Antikörpertests.

Die haben allerdings ihren Preis. 100 Franken verlangen die Apotheken pro Test. Der Preis setzt sich laut Rüegg aus dem Einkaufspreis der Tests von 30 Franken und dem Aufwand des Apothekers oder der Apothekerin von rund 30 Minuten zusammen.

Kein Covid-19-Test

Rüegg macht darauf aufmerksam, dass es sich dabei nicht um einen Covid-19-Test handelt und dass man ihn erst drei bis sieben Tage nach Auftreten erster Symptome oder nach überstandener Krankheit machen sollte.

Von Vorteil seien solche Tests für Fachpersonen und Angehörige, da sie so ihr Risiko für eine Infektion besser einschätzen könnten. «Wer das Virus erfolgreich überstanden und Antikörper ausgebildet hat, könnte Erkrankte pflegen, ohne selbst ansteckend oder gefährdet zu sein.» Auch für Angehörige anderer Berufsgruppen mit viel Kontakt zu Menschen sei das Wissen um eine Immunität sehr hilfreich.

Immunitätsgrad noch unklar

Allerdings ist laut Rüegg noch unbekannt, ob die Tests eine dauerhafte oder lediglich eine vorübergehende Immunität anzeigen. Der Test sei als «Hilfsmittel bei der Diagnose von Infektionen» bestimmt. Er zeige anhand einer Blutprobe innert Minuten an, ob eine Person mit dem Virus infiziert oder bereits immun dagegen ist.

Im Frühstadium der Krankheit könnten die Antikörper allerdings unter der Nachweisgrenze des Tests liegen. Es handle sich um ein indirektes Verfahren – anders als beim Rachenabstrich.

Zuverlässigeit muss erst bewiesen werden

Das Dübendorfer Labor Unilabs, das derzeit unzählige Coronatests auswertet, erwartet wirklich zuverlässige Antikörpertests erst in zwei bis drei Monaten. Die derzeit verfügbaren müssten den Beweis noch erbringen, dass sie funktionierten.

Den Apodoro-Apotheken ist die fragliche Zuverlässigkeit durchaus bewusst. Rüegg schreibt, dass ein negatives Ergebnis – also keine Hinweise auf Antikörper – zu keinem Zeitpunkt eine mögliche Corona-Infektion ausschliesse. Positive Ergebnisse würden zudem nicht kommuniziert. Es gibt nur die Kategorien «negativ» und «nicht negativ». War der Test «nicht negativ» empfiehlt man dem Patienten den Besuch eines Infektologen, eines spezialisierten Zentrums und weitere Tests. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden