×

«Zuhörerei» kommt nur schwer in Gang

«Zuhörerei» kommt nur schwer in Gang

Das städtische Inklusionsprojekt «Zuhörerei» geht in die nächste Phase und findet jetzt via Telefon statt. Auf einem Blog wird Einblick in die verschiedenen Ustermer Lebenswelten gewährt. Das soll Toleranz schaffen.

Deborah
von Wartburg
Erst das Ustermer Notbudget und jetzt Corona
Bei der «Zuhörerei» spricht Beatrice Stebler an verschiedenen Orten mit Ustermern, hier hat sie Hilfe von Linus Hut.
PD

Nach der «Fragenstellerei» ist das Sensibilisierungsprojekt für Inklusion der Stadt Uster nun im zweiten Schritt, der «Zuhörerei» angekommen. Doch das Projekt, bei dem mit unterschiedlichsten Ustermern gesprochen und ihre Geschichten in einem Blog erzählt werden, hat Startschwierigkeiten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.