×

Mit globaler Massenmeditation gegen das Corona-Virus

Mit globaler Massenmeditation gegen das Corona-Virus

Das Coronavirus veranlasst eine neue Welle esoterischer Praktiken. Am Sonntag hat eine gemeinsame Meditation zur «endgültigen Auslöschung» der Pandemie stattgefunden. Nicht nur Religionswissenschafler fanden das heikel. Ein abgebrochener Selbstversuch.

Laura
Hertel
Umstrittene Aktion im Oberland
Esoteriker sagten dem Corona-Virus den Kampf an - und mobilisierten dazu viele Unterstützer.
Symbolbild: Pixabay

Am Sonntag, 5. April um 04.45 Uhr standen sich die Planeten Pluto und Jupiter genau gegenüber. Esoterische Strömungen meinten in dieser Konstellation ein mächtiges astrologisches Aufstiegsportal zu erkennen, das dazu verhelfen könne, das Coronavirus «endgültig auszulöschen». Dazu sollten weltweit eine Million Menschen an einer gleichzeitigen Massenmeditation teilnehmen. Diese ominöse Botschaft kursierte auch in der Region in diversen Foren und auf Whatsapp.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.